Anna Meik

Wie machen Computer Kunst?
Da gibt es malende Roboter, mustergenerierende Algorithmen und um den “realistischsten” Output konkurrierende Neuronale Netze. Letztere sind ein perfektes Beispiel für BLASEN INTELLIGENZ: Die sogenannten Generative Adversarial Networks (GAN’s) lassen zwei Modelle gegeneinander antreten, von denen das eine ein Bild erzeugt, das dann vom zweiten Modell als “echt” oder “unecht” eingestuft wird – und das so lange bis das perfekte Trugbild entstanden sein soll.

Welche Blasen werden dabei bespielt und abgebildet? Woher kommen die Datensätze? Welche Aussagekraft wird computergenerierten Bildern in der Kunst zugeschrieben? Und wo werden diese Algorithmen noch eingesetzt?

Anna Meik hat einen Bachelor in Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie mit Nebenfach Kunst-Medien-Kulturelle Bildung und studiert nun Informatik in Frankfurt. Seit 2018 ist sie Teil des Team Young @ NODE beim NODE Forum for digital Arts. Ihr Interesse liegt an der Schnittstelle menschlicher Interaktion mit dem Digitalen. Was kann alles ein Input sein und welche Möglichkeiten der Outputdarstellung gibt es? Entsteht aus Input und Output immer eine Interaktion? Diese und andere Fragen bearbeitet sie mit verschiedenen digitalen Medien, zur Zeit mit Virtual Reality.