Sarah Curth

Sarah Curth: Jahrgang 1989, Studium der Deutschen Literatur und der Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin (HU).
Verfasst Artikel für unterschiedliche Online-Medien, u.a. für den Reiseblog SpottedByLocals.com (http://www.spottedbylocals.com/berlin).
Betreibt den Weblog Lotterliebe (http://www.lotterliebe.de).
Leitet am Institut für Deutsche Literatur der HU ein Tutorium zum Thema „Vernetzt schreiben – Theorie und Praxis neuer Publikationsformen im Internet“, über dessen Konzeption und Ablauf sie bei “Interfiction” berichten kann.
Bekleidet seit 2009 ein Ehrenamt im Berliner Gazette e.V. Redakteurin und Autorin der Berliner Gazette.
Die Berliner Gazette organisierte in Kooperation mit dem Institut für Kunstpädagogik – Visuelle Kultur an der Goethe-Universität Ffm das internationale Symposium “Mobile Textkulturen”, auf dem im Oktober BloggerInnen, JournalistInnen und WissenschaftlerInnen wie Mercedes Bunz, Kathrin Passig, Robin-Meyer Lucht und Mitsuhiro Takemura über Mobilität und neue Arten und Orte des Schreibens diskutierten. Als Redakteurin der Berliner Gazette und Teilnehmerin des Symposiums kann sie Ergebnisse und Denkansätze dieser Tagung zu “interfiction” beitragen.

http://berlinergazette.de/