Olaf Val

The physical Bit

Als die kleinstmögliche Informationseinheit, kennt das Bit verschiedene technische Bauformen. Im Anfang mit feinmechanischen Konstruktionen, gefolgt von Elektromechanik bis zur Elektronik hat die physikalische Realität elektronischer Binärspeicher grundlegende Auswirkungen auf die Nutzungsmöglichkeiten der Computertechnik. Die inhaltlichen Dimensionen, mit denen die Computer unseren Alltag durchdring, sind eng an die technischen Beschaffenheit geknüpft. Um dieses Zusammenspiel zwischen Gedanken und Schaltkreisen eigenhändig zu erproben, wurde für diesen Vortrag ein simpler „OneBitStick“ Bausatz entwickelt, der zum Nachvollziehen des Experiments auffordert.

One Bit Stick

One Bit Stick

http://www.olafval.de/migwiki/index.php5?title=OneBitStick_Kit

www.olafval.de

Olaf Val
Geb. 1968 in Hanau, Germany

Studies:
1995 – 2000 Art Academa Kassel.
2000 – 2003 Academy of Media Arts, Cologne

Single Exhibitions:
1997 “Öffentliche Fläche”, Gallerie Stellwerk, Kassel
2002 “Foliencollection”, Galerie Projektraum, Cologne
2004 “Living In A Box”, Kunstverein Bochum
2008 “Monkey_Up”, Plug In, Basel, Switzerland
2009 “Ich bin ein Anderes”, Stiftung Starke, Berlin
2010 “This Could Be Yours – Your Potential Property”, Galerie König, Berlin

Group Exhibitions (Auswahl):
1995 “Dem Herkules zu Füssen”, Museum Fridericianum, Kassel
1999 “Chronos & Kairos”, Museum Fridericianum, Kassel
2002 “Unplugged”, Ars Electronica, Linz, Austria
2003 “Bingo”, Art Cologne, Cologne
2003 “Games Conference”, LEVEL UP, Utrecht, Netherlands
2004 “DETOX”, Bergen Kunsthall & Landmark, Bergen
2004 “Transmitter”, European Media Art Festival, Osnabrück
2004 “ALT+CTRL”, Festival, Irvine, California
2004 “MuseumN8″, Montevideo, Amsterdam
2005 “18 Stuttgarter Filmwinter” Württembergischer Kunstverein und Wand5 e.V. Stuttgart
2007 “PONG.mythos”, Computer Game Museum, Kornhausforum, Bern
2007 “Art for Fun”, Foundation “SA NOSTRA”, Casal Solleric, Mallorca, Spain
2009 “Gemeinsam in die Zukunft”, Frankfurter Kunstverein
2009 “eArts Beyond”, Shanghai, China
2010 “CECI N’EST PAS UN CASINO!” Casino-Luxembourg
2012 „Bis hier – 50 Jahre Kunstverein Bochum“ Kunstmuseum Bochum