Maria-Leena Räihälä

Das Verhältnis von Architektur und Vögeln ist das Thema von Morgenvogel Real Estate, einer der Kunst verschriebenen Berliner Immobilienfirma, die einen schwunghaften Handel mit Vogelhäusern betreibt. Ob die Baudamen und -herren es nun wollen oder nicht: Denn die neue Berliner Architektur ist vogelfeindlich. Bis zum letzten umbauten Kubikzentimeter gelackte Oberflächen, die keinem Piepmatz Heimat bieten. Des Krieges Wunden heilen zu wollen, ist legitim, aber es geht auf die Kosten von gefiederten Freunden, die sich in den heterogenen Fassaden des Nachkriegs-Berlins eingerichtet haben und sich weiterhin einrichten wollen, weil es anderswo immer weniger möglich geworden ist: Auf dem mit Monokulturen überzogenen Land, in der „Natur“ kann man als Feldspatz nichts mehr werden, und geht lieber in die Stadt. Und passt sich ihr an: Es gibt Stare unter den Staren, die können nicht nur Klingeltöne, sondern ganze Baustellen singen.

Anders gesagt: Morgenvogel Real Estate ist ein Projekt der finnischen, in Berlin lebenden Künstlerin Maria-Leena Räihälä (with a little help from Manuel Bonik). MVRE betreibt Naturschutz mit künstlerischen Mitteln. 2007 gegründet, existiert MVRE zugvogelhaft: mal als Artspace in Berlin Mitte oder wie 2012 als Festival und Kunstinstallation in der Zionskirche (Morgenvogel-Kirche), als Morgenvogel Uncaged auf Tournee durch Galerien und Projekträume und generell unter morgenvogel.net im Internet.

Zentrales Produkt von MVRE ist das Morgenvogel-Haus, handgearbeitet aus Massivholz in finnischem Design, naturfarben und in weiß, leicht anzubringen an Bäumen, Fensterbänken und Balkonen, geeignet für Spatzen, Meisen, Kleiber und Trauerschnäpper. Die MVRE-Wohnungsliste |+| von Manuel Bonik unterläuft die gängigen Maklermechanismen (Kontakt: manuel@morgenvogel.net).

Auf der Interfiction stellt Maria-Leena Räihälä einige ihrer Animationen vor, und wir freuen uns auf spannende „BIRDTALKS“ mit Euch.

Maria-Leena Räihälä, geboren in Finnland, lebt in Berlin. Sie ist Kreatorin und Betreiberin von morgenvogel.net. Sie arbeitet mit Zeichnungen, Animationen und Aktionen. Zu ihren Themen gehören: Der Morgenvogel kommt (1990), Rocket Mädels (1995), Spiritual Waves Forming the Female Hair (2004), Flirting with Flowers (2006-2008), Schneemanns Lieder (2008), Das Kosmische Ei (2010), Avanti Natura (2014). 2009 hat sie MORGENVOGEL REAL ESTATE mit Manuel Bonik gegründet, ein Projekt, das bis heute immer wieder unterschiedliche Formen annimmt, z. B. als art space, als Morgenvogel-Kirche oder Flying Films Festival. 2015 veröffentlichte sie mit Manuel Bonik und Unterstützung des Berliner Kultursenats das Künstlerbuch Morgenvogel Real Estate (gegenstalt Verlag, Berlin; freier Download unter http://moon.zkm.de/mvre_internal/).
Weiteres auf der Website von Maria-Leena Räihälä: www.morgenvogel.net (Kontakt: maria@morgenvogel.net).