about

interfiction I/1995 XVI/2009 — Allgemeine Informationen

interfiction
Interdisziplinäre Fachtagung zu Fiktionen und Realitäten elektronischer Medien im Rahmen des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests

Seit 1995 existiert interfiction als jährlich stattfindende Fachtagung im Rahmen des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests. Als dessen interdisziplinäre Sektion steht interfiction für den Versuch, KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen, MedientheoretikerInnen und -praktikerInnen zu einer Veranstaltung zusammenzubringen, in der das komplexe Spannungsfeld der elektronischen Medien transdisziplinär diskutiert werden kann. Fokussiert auf das jeweilige Schwerpunktthema werden dabei einerseits in Vorträgen und Präsentationen individuelle Positionen und fach- bzw. gattungsspezifische Annäherungen vorgestellt, während es andererseits die konzentrierten Gesprächsrunden im direkten Austausch ermöglichen, über eine Vertiefung und Reflexion des Themas hinaus auch übergreifend auf aktuelle Entwicklungen im Medienbereich einzugehen.

Die Einbindung in ein internationales, aber gleichwohl konzentriertes Festival, das Film und Video, dokumentarischen wie fiktionalen Arbeiten von herausragender künstlerischer Qualität gewidmet ist, bietet in mehrfacher Hinsicht ideale Rahmenbedingungen für eine solche Veranstaltung, die sich ihrerseits für gesellschaftliche und politische ebenso wie für künstlerische und ästhetische Perspektiven interessiert.

Im Anschluss an den Eröffnungsabend mit einer Einführung in das Schwerpunktthema, Performances und Bar findet interfiction als zweitägiges Workshop-Seminar mit geladenen TeilnehmerInnen statt. Eine öffentliche Ausschreibung für Beiträge erfolgt im Frühjahr des jeweiligen Jahres; interessierte Gäste können sich jedoch noch bis zur Eröffnung des dokfests zur Teilnahme an der Veranstaltung anmelden.

Spezielle Präsentationen wie Video-Screenings und Performances sowie Terminals, auf denen Arbeiten von TeilnehmerInnen und weiteren KünstlerInnen auf CD-ROM, DVD-ROM sowie im WWW gezeigt werden, verküpfen interfiction zusätzlich mit dem Dokumentarfilm- und Videofest.

Ursprünglich ins Leben gerufen von Gerhard Wissner Ventura (Filmladen Kassel u. Kasseler Dokumentarfilm- u. Videofest) und Herbert Meyer (bis 1998 wiss. Mitarbeiter am WZ II der Universität Kassel), wird interfiction seit 1999 von Verena Kuni (Kunst- u. Medien- wissenschaftlerin, Frankfurt a.M./Basel; zuvor seit 1995 Ko-Kuratorin der dokfest-Sektion Video) als Leiterin der Fachtagung gemeinsam mit einem Team konzipiert und organisiert.

interfiction-Team 2009:
Verena Kuni (Leitung) in Zusammenarbeit mit Karsten Asshauer, Andrea Mudrak und Katja Itter sowie Gerhard Wissner Ventura und dem Filmladen Kassel e.V.

Die Themen der Fachtagungen im Überblick:

I/1995
Perspektiven und Mythen von Gegenöffentlichkeit in Datennetzen

II/1996
Hypertext/Hyperbild

III/1997
Senden I: WEB und TV (documentaX special: interfiction im hybrid workspace)

IV/1997
Krypto-Gesellschaft: Informationsgesellschaft/Hackerkultur

V/1998
Senden II: Radio und Internet

VI/1999
i.fiction. Entwürfe und Wirklichkeiten von „Identität“ in den elektronischen Medien

VII/2000
interfictions@home – Daheim in Netz. Utopien und Realitäten ‚virtueller‘ Gemeinschaften

VIII/2001
multifiction://intershop – Im, mit dem oder gegen den Strom?
Streaming Media im WWW – zwischen Kunst, Kulturindustrie und Kommerz

IX/2002
arteFaction! Kunstfehler in/als Medien

X/2003
filesharer values – Ökonomien des (Aus)Tauschs

XI/2004
trans:fictions. Übertragungen, Übersetzungen, Überschreitungen

XII/2005
Learning from…? Lernen von / mit / in Medienkulturen

XIII/2006
prosumer culture(s) – DIY-Produktion in einer Arena des Konsums

XIV/2007
PATCH_WORK – Auf welchen Grundlagen arbeiten? Kunst-, Kultur- und Wissensproduktion zwischen Commons und DRM

XV/2008
RE/CYCLING INVENTION (WiedErfinden)

XVI/2009
playground : spielplatz

Ausführliche Informationen, Materialien und Dokumentationen zu interfiction I-XVI [1995-2009] unter www.interfiction.org

Kontakt zum interfiction-Team: info@interfiction.org

Kontakt zur interfiction-Tagungsleitung und für Presseanfragen:
Prof. Dr. Verena Kuni
Goethe-Universität Frankfurt am Main
FB09: Institut für Kunstpädagogik – Visuelle Kultur
Sophienstrasse 1-3
D-60487 Frankfurt am Main
T. 0049-(0)69-798-22935
http://www.kunstpaed.uni-frankfurt.de

privat:
Schulstrasse 26
D-60594 Frankfurt am Main
T. 0049-(0)69-616815 – mailto: verena@kuni.org
http://www.kuniver.se/http://www.gunst.info

interfiction – webadmin:
re:plug + []
Karsten Asshauer
webadmin@interfiction.org

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
Presseakkreditierung (inkl. interfiction):
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
Filmladen Kassel e.V.
Gerhard Wissner Ventura / Kati Michalk
Goethestr. 31
D-34119 Kassel
T.: 0049-[0]561-70764-0
F.: 0049-[0]561-70764-41
dokfest@filmladen.de
http://www.filmladen.de/dokfest/