konzept + c.f.p.

interfiction XVI/2009
playground : spielplatz

Interdisziplinäre Workshop-Tagung im Rahmen des 26. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes
Kassel, 13. – 15. November 2009, Offener Kanal im KulturBahnhof

vk-ifi09-wipptier-kk

Wir wollen ja nur spielen – oder etwa nicht?
Spiele und Spielen stehen derzeit hoch im Kurs. Und dabei geht es längst nicht allein um Freizeitspaß. Doch wie steht es eigentlich um die Spielräume? Wer definiert die Regeln? Wer spielt mit? Welche Spielziele werden verfolgt? Wie werden Spielfelder abgesteckt und wo verlaufen ihre Grenzen? Was zeichnet Spielplätze aus? Wie richten wir sie ein? Kann heute prinzipiell jeder Ort zum Spielplatz werden?

Die diesjährige interfiction-Tagung lädt unter dem Motto playground : spielplatz dazu ein, gemeinsam alte und neue Spielplätze zu erkunden. In Vorträgen, Projekt-Präsentationen, Workshops und Spielrunden werden Konzepte und Konstruktionen von Orten und Räumen für spielerische Strategien und Praktiken in digitalen und analogen Medien, Kultur und Kunst vorgestellt.

Mit von der Partie sind Theoretiker/innen, Praktiker/ innen und Vermittler/innen aus verschiedenen Disziplinen von der Bildenden Kunst über Kultur und Medienwissenschaften, Architektur und Stadtplanung bis zum Game-Design, um im Rahmen der Tagung Thesen und Projekte zum Thema vorzustellen und zu diskutieren.

Die Runde ist eröffnet. Faites vos jeux!
Verena Kuni (Leitung), Karsten Asshauer und Anders Turge Lehr

playground : spielplatz: This year’s interfiction symposium (with lectures, presentations and workshop-sessions) invites to discover and explore new and old concepts and constructions of spaces and places for playful strategies and practices in digital and analog media, culture and art. Artists, video- and filmmakers, researchers, curators, writers, activists and others interested in transdisciplinary exchange on the related issues are invited to join the conference and to discuss their ideas and projects.

Freitag, 13.11., 19:00
interfiction playground
Eröffnungsabend
mit Intro-Vortrag, Spieleabend und Bar

Samstag, 14.11., 11:00 – 21:00
Sonntag, 15.11., 11:00 – 17:00

Workshop-Seminar

mit Vorträgen, Projekt-Präsentationen, Videos, Diskussionen, Workshops und Spielen von und mit:

Karsten Asshauer (Berlin) + Martin Dege (Kassel) + Helmut Fligge (Kassel) + Jakob Friedl (Regensburg) + Josa Gerhard (Berlin) + Michael Härdi (Schaffhausen) + Katja Itter (Kassel) + Wolfgang Kemptner (Berlin) + Dennis Keßler (Kassel) + Verena Kuni (Frankfurt am Main) + Anders Turge Lehr (Karlsruhe) + Sebastian Quack (Berlin) + Iris Rennert (Zürich) + Laura Rottmann (Berlin/Frankfurt) + Philippe Sablonier (Zürich) + Eva Sauterleute (Frankfurt am Main) + David Schwertgen (Berlin) + Philipp Strohm (Frankfurt am Main) + Effi Tanner (Zürich) + Florian Thein (Koblenz) + Olaf Val (Kassel) + Paul Wiersbinski (Frankfurt am Main) + Martin Wrede (Berlin) + Eva Maria Würth (Zürich) + u. a. m.

Die Teilnahme an interfiction ist kostenlos. Gäste und Mitspieler/innen sind willkommen.
Info und Anmeldung unter info@interfiction.org

Weitere Informationen und Materialien zur Tagung im WWW unter: www.interfiction.org

Wissenswertes über die Struktur, die Organisation der Tagung und die Konditionen der Teilnahme ist dem Bereich Basisinformationen zur interfiction-Tagung zu entnehmen.

Allgemeine Informationen zu interfiction finden sich im Bereich “about”; Programme und weitere Materialien zu den Veranstaltungen der vergangenen Jahre sind über das interfiction – archiv abzurufen.

Basisinformationen zur interfiction-Tagung

Ort & Zeit:
Kassel, 13.11.-15.11.2009
(im Rahmen des 26. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests)
Beginn: Freitag 13.11.2009, um 19 Uhr
Ende: Sonntag 15.11.2009, ca. 17 Uhr

Konditionen:
Die interfiction-Tagung versteht sich als Forum für den Austausch, die Vernetzung und die Zusammenarbeit von ProduzentInnen aus Theorie und Praxis. interfiction sorgt für die räumlichen und technischen Arbeitsgrundlagen, übernimmt die Kosten für die An- und Abreise (orientiert an den Reisekosten Bahnfahrt 2. Kl.), die Übernachtung und sorgt für die Verpflegung während der Tagung.

Die TeilnehmerInnen erhalten ausserdem einen Festivalpass, der kostenfreien Zugang zu allen Programmen des Festivals (inkl. Ausstellung Monitoring u. Festivalparty) gestattet.

Arbeitsweise:
Die Grundstruktur der Veranstaltung entspricht dem Anliegen, als ein “temporäres Labor” zu funktionieren, also nicht nur Plattform für Ideen und Projekte zu sein, sondern einen direkten und produktiven Austausch über Fragen und Probleme zu ermöglichen, welche die TeilnehmerInnen in der Arbeit an und mit diesen Ideen bzw. im Rahmen entsprechender Projekte beschäftigen. Die Form der Beiträge ist daher weitgehend freigestellt; möglich sind Kurzvorträge, mediale Präsentationen, Performance-Lectures usw.; Details können im Vorfeld der Feinabstimmung des Programms individuell und gemeinsam abgesprochen werden.

Bitte beachten:
interfiction findet im Rahmen des Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests statt; mit Blick auf die Programmplanung bitten wir an interfiction interessierte KünstlerInnen, Video- und FilmemacherInnen, die Beiträge für das Festival einzureichen planen, dies bei der Einsendung eines Abstracts mit anzugeben. Für eine Beteiligung am Video- bzw. Filmprogramm bzw. an der Ausstellung Monitoring muss jedoch in jedem Fall ein gesondertes Akkreditierungsformular ausgefüllt werden. Weitere Informationen hierzu unter www.filmladen.de/dokfest/

Kontakt – interfiction-Team
info@interfiction.org

Kontakt – interfiction-Tagungsleitung + Presseanfragen
Prof. Dr. Verena Kuni
Goethe-Universität Frankfurt am Main
FB09: Institut für Kunstpädagogik – Visuelle Kultur
Sophienstrasse 1-3
D-60487 Frankfurt am Main
T. 0049-(0)69-798-22935
www.kunstpaed.uni-frankfurt.de

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest Presseakkreditierung (inkl. interfiction)
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
Filmladen Kassel e.V.
Gerhard Wissner Ventura / Kati Michalk
Goethestr. 31
D-34119 Kassel
T.: 0049-[0]561-70764-0
F.: 0049-[0]561-70764-41
dokfest@filmladen.de
www.filmladen.de/dokfest

Scroll to Top