Erik Frank

Wawerko Maskottchen

Bei Wawerko handelt es sich um einen Onlinedienst, der dem Nutzer die Veröffentlichung von DIY-Projekten erlaubt. Die Anleitungen werden schrittweise erfasst und die Arbeitsanweisungen können mit zahlreichen Bildern und Videos anschaulich dokumentiert werden. So sollen andere interessierte Selbermacher befähigt werden, die vorgestellten Arbeiten nachzumachen, um z.B. einen Porsche aus PVC-Rohren zu bauen oder einen IKEA-Tisch zur Pong-Spielekonsole umzufunktionieren.

Wawerko Projekt - 01 Wawerko Projekt - 02 Wawerko Projekt - 03

Im angegliederten Forum können die Mitglieder sowohl die einzelnen Projekte diskutieren, sich über mögliche Verbesserungen austauschen als auch sich zusammenschließen, um gemeinsam an neuen Ideen zu arbeiten. Im Vortrag wird zunächst die Entstehung der Plattform erläutert, von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und vor Ort eine Anleitung erstellt und veröffentlicht, um die Funktionalität zu verdeutlichen. Abschließend wird ein Einblick gegeben in die kreativen Ideen der Community, um zu sehen was alles möglich ist. Wawerko.de

 

 

 

 

Erik Frank

In den Niederlanden geboren studierte Erik Frank von 2000 bis 2006 Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Schon während dem Studium erfolgte mit Kollegen die Gründung des Internetdienstes Onpulson, welcher sich auf die Bereitsstellung von Managementwissen konzentriert. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU Dortmund und gründete 2008 zusammen mit anderen Mitarbeitern die Do-it-Yourself-Plattform Wawerko auf der Nutzer eigene DIY-Anleitungen veröffentlichen, sich über das Selbstgemachte austauschen und neue Inspiration für weitere kreative Projekt finden.