Michael Härdi

Die Stadt als Spiel

Ich stelle eine interaktive Simulation vor, welche eine dreidimensionale Stadt im Zeitverlauf von 1850 bis 2050 simulieren kann.

Städte gehören zu den komplexesten Gebilden, welche von Menschen errichtet werden. Sie bestehen aus einer unermesslichen Anzahl von einzelnen Elementen. Die Umsetzung einer Stadt in einem Computerspiel wirkt realistisch, wenn sie eine Vielzahl dieser Elemente abbilden oder simulieren kann. Mit dem Hervorheben bestimmter typischer Eigenschaften können Archetypen geschaffen werden, welche die Interpretation der Simulation erleichtern.

simulation_still1

Michael Härdi
hardi[at]imagedesign.ch

Geboren 14.5.1971 in Schaffhausen (Schweiz). Schulen in Schaffhausen und Zürich.
1991-1995 Studium an der Grafikfachklasse der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich.
1994 dreimonatiges Praktikum am Atelier National de Création Typographique ANCT in Paris.
1996 Diplôme de langue, Alliance Française.
1997-2000 Nachdiplomstudium am Studienbereich Theorie der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich.
2000 Abschluss als Gestalter FH.

Ich bin seit 1997 als selbständiger Gestalter für Print und Internet tätig. Dabei arbeite ich häufig für Kunden im Bereich der Kultur oder der kulturellen Vermittlung. Ich sehe die Beschäftigung mit medientheoretischen Themen als eine wichtige Ergänzung meiner Arbeit als Gestalter und Programmierer. Sie ist motiviert durch mein Interesse, den kulturellen Kontext, in dem ich tätig bin, verstehen zu wollen.

Die Internetseite www.imagedesign.ch dokumentiert meine Arbeit als Gestalter.